Willkommen auf der Internetseite der freien Wählergemeinschaft "Bürger für Elxleben"

„Wir, die Bürger für Elxleben, bedanken uns bei allen Wählern, die uns ihr Vertrauen geschenkt haben. Unser Wahlergebnis sehen wir als Bestätigung für unsere bisherige Arbeit und als Auftrag an, uns weiterhin für die Entwicklung unseres Dorfes im Interesse aller Einwohner einzusetzen.“

vorläufiges  Wahlergebnis Kommunalwahl 2019

Wahlergebnis 2019.pdf
PDF-Dokument [70.7 KB]

UNSERE ZIELE

 

  1. Verbesserung des Ortsbildes, Entwicklung und Umsetzung von örtlichen Verkehrslösungen
  2. Verbesserung der Infrastruktur, Unterstützung unserer Jugend zur Schaffung eines Freizeittreffs
  3. Schaffung eines Bürgerhauses und Förderung der Vereine
  4. Bürgernähe bei wichtigen Entscheidungen
  5. Zukünftige Entwicklung der selbständigen Gemeinde Elxleben
          (Wiedereinführung von Bürgerversammlungen)

Was ist bisher erreicht?

 

 

Zu 1. Verbesserung des Ortsbildes, Entwicklung und Umsetzung von örtlichen Verkehrslösungen

 

  • BfE arbeitet aktiv in allen Ausschüssen und im Dorferneuerungsbeirat mit
  • auf Vorschlag von BfE wurde ein barrierefreier Zugang zum Senioren-Treff geschaffen
  • Auf Forderung durch BfE wurde der Radweg endlich fertiggestellt, Grund: es gab keinen direkten befestigten Schulweg zur neuen Sporthalle.
  • Auf Vorschlag von BfE erhielt der Radweg bis zum Sportplatz eine Beleuchtung, zu einem deutlich günstigeren Preis als vorgesehen
  • BfE hat die Fertigstellung der Straße „Am Sportplatz“ und die Ertüchtigung des Gartenweges unterstützt
  • BfE konnte die geplante Entfernung des Fusswegübergangs der Bahnlinie nicht verhindern

 

barrierefreier Zugang zum Seniorentreff

Zu 2. Verbesserung der Infrastruktur, Unterstützung unserer Jugend zur Schaffung eines Freizeittreffs

 

  • BfE unterstützt gewerbliche Ansiedlungspläne oder Standortverlagerungen
  • Aktive Mitarbeit im Dorferneuerungsrat
  • BfE unterstützt die Vereine; insbesondere im Rahmen von Förderanfragen
  • Wir unterstützen die überfällige Sanierung eine Großteils des innerörtlichen Abwassernetzes , welches in den 60-er / 70-er Jahren angelegt wurde

 

Zu 3. Schaffung eines Bürgerhauses und Förderung der Vereine

 

  • Wir verlangen seit 2009 Nutzungskonzepte für die gemeindeeigenen Liegenschaften. Bisher konnte die Verwaltung dazu keine greifbaren Lösungsansätze vorlegen. Für den Saal soll es nun Lösungsansätze im Zusammenhang mit der Erweiterung der Regelschule geben, die wir noch nicht im Detail kennen und die uns demnächst vom Landrat erläutert werden sollen.
Gelände um den Gemeindesaal
  • BfE hat sich dafür eingesetzt, die ehemalige Kinderkrippe zu modernisieren, die fand keine Mehrheiten. Wir haben nun die Nutzung des Gebäudes als Bürgerhaus und Jugendtreff vorgeschlagen.
  • BfE unterstützt die Restrukturierung der kommunalen Flächen im Bereich „Alte Post / ehemalige Sparkasse “
alte Post
  • BfE unterstützt im Rat die Vereine bestmöglich; insbesondere im Rahmen von Förderanfragen und bei der Durchführung von Investitionen
  • Auch außerplanmäßige Ausgaben für die Vereine werden von BfE immer unterstützt; z.B. Schadensbehebung an Toranlage FFw; Trainerkabinen TV
  • Auf Initiative von BfE erfolgte die Bereitstellung von Haushaltsmitteln in 2014 für die Neuanschaffung leichter Atemschutzgeräte der FW-Einsatzgruppe, was im Haushaltsentwurf zunächst nicht vorgesehen war.

Zu 4. Bürgernähe bei wichtigen Entscheidungen

 

  • Es gibt inzwischen einen Sitzungsplan und die bessere Vorankündigung auf die Termine im Amtsblatt.
  • Der Internetauftritt der Gemeinde ist inzwischen beispielhaft.
  • Es gibt ausführliche Sitzungsvorlagen, die eine Vorbereitung auf Sachthemen erlauben. Hier ist noch Verbesserungspotential vorhanden.
  • Es gibt wieder eine Bürgerversammlung, wenn auch nur einmal jährlich. Aus unserer Sicht gibt es genügend Themen, die mit den Bürgern zu besprechen sind. Wir sind für mehr Informationsveranstaltungen des Bürgermeisters.
  • Auf Drängen von BfE werden nunmehr Ausschreibungen bei Veräußerungen von Gemeindevermögen durchgeführt , sofern ein mehrfaches Bieterinteresse besteht.
  • Der Schutz vor einem Gera-Hochwasser ist wesentliche Aufgabe vom Land. Hier sehen wir jedoch dringenden Handlungsbedarf. Unsere Dorfgemeinschaft lebt und das ist unschätzbar wertvoll, sie sollte sich aber nicht nur bei Hochwasserereignissen zeigen.

Zu 5. Zukünftige Entwicklung der selbständigen Gemeinde Elxleben

 

  • BfE hat nach der Wahl von Heiko Koch als hauptamtlichen Bürgermeister die Unterstützung seiner Funktion angeboten, dies wurde von ihm angenommen. Wir stellen fest, dass es seither eine sehr sachliche Gesprächsebene gibt, wenngleich man sich nicht immer zu Einzelfragen in Übereinstimmung befindet. Dies empfinden wird als natürliche kommunale Aktivität. Die Bürgernähe könnte durch ihn noch auf eine breitere Basis gestellt werden.

Was wollen wir noch erreichen?

 

  • BfE will die Selbstbestimmung über die Entwicklung von Elxleben erhalten.
  • Wir wollen nicht, dass sich der Verkehr von der B 4 weiter in unseren Ort verlagert. Seit Einführung der Maut auf der B 4, ergab sich eine wahrnehmbare Steigerung der LKW-Frequenz durch den Ort.
  • Nach Erdfallsanierung der alten B 4 lehnen wir eine Zustimmung zur Umleitung des Bundesstraßenverkehrs durch Elxleben (sw/gelb) ab, falls auch die B 4 Reparaturen unterzogen werden muss.
    Wir fordern eine außerörtliche Umleitung des Verkehrs, oder Teilen davon. Vorschlag: der parallel verlaufende teilweise schon befestigte Feldweg (rot) , könnte vom Straßenbaulastträger der B 4 dafür weiter ertüchtigt werden. Später kann dieser Weg abgestuft als Wirtschafts- und Radweg der Region dienen.

Was wollen wir noch erreichen?


Wir engagieren uns uneigennützig im Ehrenamt und in unserer Freizeit für unseren Ort.
Das wollen wir auch weiterhin tun.

 

 

Kalkmühle Voigtritter
St. Michaelis

Kontakt

<< Neues Bild mit Text >>

Bürger für Elxleben

Mark Westhaus
Straße der Einheit 19
99189 Elxleben 

info@buerger-fuer-elxleben.de



oder

nutzen Sie unser Kontaktformular.